Augmented POS

Mit „Augmented POS“ hat Tricolore Marketing einen neuen Servicebereich entwickelt.

Multichannel Marketing ist in aller Munde, doch der Point of Sale POS ist noch lange nicht wirklich Teil des digitalen Marketings geworden. Unstrittig ist mittlerweile, dass einem Kauf oft eine intensive digitale Information durch die Konsumenten vorangeht. Oft wird dann auch online gekauft – auch weil die digitalen „Karten“ ganz explizit am Ladeneingang aufhören. Der Stationäre Handel ist zu oft die weiße Landkarte des digitalen Marketings. Dies ändert sich jetzt. Im Rahmen des Tricolore Marketing Schwerpunktes „Augmented POS“ übernimmt der stationäre Handel wieder die Leitfunktion für die Kaufentscheidung.

Themen sind:

In-Store-Navigation, Beacons, Apps, Tablets, Smartphones, Near-Field-Communication, SMS etc.

Im Rahmen dieses Schwerpunktes referiert Gunnar Brune mit Partnern aus dem Lebensmittelhandel am 4. Februar zum Thema „Die Zukunft gewinnen – junge Verbraucher begeistern. Neue Medien am POS“ auf der internationalen Fachmesse „Fruitlogistica“ in Berlin.

In Zukunft sind hier mehr Infos zum dem Thema zu finden: http://www.augmented-pos.com.