Süß, salzig, „frei von“ und Schokolade – die neue Vielschichtigkeit der Süßwareninnovationen

Beim Innovationspreis für Süßwaren zeigen die Zucker- und Salzbäcker jedes Jahr aufs neue, was sie können. Dieses Jahr ist geprägt von einer überraschenden Vielschichtigkeit. Artikel von Gunnar Brune aus der RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel 04/2016.

Zum Download:
RUNDSCHAU-0416_Gunnar_Brune_SWEETIE_72-75

Im e-Paper:

http://www.rundschau.de/fileadmin/epaper/RU_2016-04/#72

Süßwaren 2016 – Frei von Innovation, Gastbeitrag Gunnar Brune in RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel 02/2016

Die Süßwarenbranche steht vor großen global- und sozio-ökonomischen Herausforderungen. Auch die Politik mischt sich immer mehr ein. Doch in den Neuheiten der diesjährigen Internationalen Süßwarenmesse in Köln spiegelt sich das leider kaum wieder.

RU-0216_Frei von Innovation_Gastbeitrag Brune

 

E-Paper der Rundschau: http://www.rundschau.de/fileadmin/epaper/RU_2016-02/#56

Bildschirmfoto 2016-02-16 um 22.21.40

„Mehr besseres Obst mit Location Based Marketing verkaufen“ – Fruchthandelsmagazin 04/2016

„Eine gut geführte Obst- und Gemüseabteilung ist ein Fest für die Sinne, an dem

niemand mit Geschmack einfach so vorbeigehen kann. Doch gleichzeitig sind viele

Verbraucher von der Vielfalt und den unübersichtlichen Auslagen überwältigt. Hier

kommen in Zukunft Technologien des Location Based Marketings ins Spiel“, sagte

Gunnar Brune, Marketing Evangelist, erfahrener Manager und Marketing- und Strategieberater

sowie Gründer der Beratung Tricolore Marketing und der Storytelling

Agentur STORIES gegenüber dem Fruchthandel Magazin. Hier der ganze Artikel:

FH_04_2016_s18

Bildschirmfoto 2016-02-16 um 22.08.55

 

Obst und Gemüse – Top-Umsatz ist auch auf mittleren Flächen möglich.

Bei der Auswertung der besten O & G-Abteilungen der letzten Jahre durch Gunnar Brune konnte belegt werden, dass auch auf mittlerer Fläche bereits Top-Umsätze erzielt werden können. Die entscheidenden Faktoren dafür sind das Engagement und die Ausbildung der Mitarbeiter, der Aufbau der Abteilung und Sortimente mit kundenrelevantem Mehrwert. Die Auswertung ist Teil der Berichterstattung zum Fruchtpreis 2016 für die besten O & G-Abteilungen durch die RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel 01/2016 (http://www.rundschau.de/fileadmin/epaper/RU_2016-01/#34/z).

English Version
German supermarkets are known for their high level of competitiveness.  They have to compete with a high number of supermarkets in the close environment an fierce competition of the German Discount like Aldi an Lidl. The fresh produce departments, especially fruit an vegetables play a vital role in this game for higher sales and better margins. In a recent study of the best performing fruit an vegetable departments in Germany, it turned out that a mid size department can generate top sales if it is well managed. Key factors are the training level of employees, the in store architecture and the relevance of the assortment. The study has beed conducted by me as a part of the coverage of the „Deutscher Fruchtpreis“ of the leading trade magazine for German Supermarktes the RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel (http://www.rundschau.de/fileadmin/epaper/RU_2016-01/#34/z).

Bildschirmfoto 2016-01-18 um 19.52.11

From App to Mouth / Von der App in den Mund – Global RETAIL 10.2015

In the future, the digital world and physical point of sale will merge when people are buying groceries. The customer journey has been a „cross channel“ experience for some time – but the stationary transaction is also heading in the same direction.

Beim Einkaufen von Lebensmitteln werden in Zukunft digitale Welt und physischer PoS verschmolzen. Die Customer Journey findet längst „cross channel“ statt – auch der stationäre Einkauf selbst ist auf dem Weg dorthin.

e-paper (English/Deutsch)

Article by Gunnar Brune in Global Retail – Visions / Facts / Brands, special edition of RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel October 2015

Dowload PDF:
Global_RETAIL_apps_in_retail_G.Brune_2015_10

Bildschirmfoto 2015-10-07 um 15.45.59

Konsumenten begeistern – mit den richtigen Medien für den LEH! Vortrag von Gunnar Brune beim Obst & Gemüse Kongress 2015

Wie werden wir in Zukunft einkaufen und was bietet der LEH schon heute – ein digitaler Blick in die Zukunft von Gunnar Brune von Tricolore Marketing auf dem Obst und Gemüsekongress 2015 in Düsseldorf am 18. September 2015.

How will we shop in the future and what does the PoS offer already – a digital view into the future by Gunnar Brune of Tricolore Marketing.

2015-09-18 13.14.41

 

Konsumenten begeistern – Präsentation Tricolore/ G. Brune

Apps und Downs – die Smartphone-Strategien im LEH

2007 kam mit dem iPhone das erste richtige Smartphone auf den Markt. Seitdem sind Apps ein großes Marketingthema. Wie setzt der Handel dieses Instrument ein und welche Strategien gibt es? Artikel in der RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel 09/2015 von Gunnar Brune

Download: Smartphone Apps im LEH – RUNDSCHAU 09/1015 – GB
epaper: Smartphone Apps im LEH – RUNDSCHAU 09/2015 – GB

Sweetie 2015 – die innovativsten Süßigkeiten für den deutschen Markt!

Die Gewinner des Sweeties 2015 haben Ihre Preise für innovative Süßwaren und salzige Snacks erhalten. Die Jury – Gunnar Brune von Tricolore Marketing zählt dazu – hat folgende Innovationen ausgewählt die von der Rundschau für den Lebensmittelhandel mit dem Sweetie ausgezeichnet wurden:

Hier der Bericht über den Sweetie 2015 in der aktuellen Ausgabe der Rundschau für den Lebensmittelhandel.

Pralinen:
Gubor Rothaus Whisky-Zäpfle

Salzige Snacks:
Heimatgut Wirsingchips

Fruchtgummi:
EM-eukal Gummidrops

Eis:
Viba Nougat Eiscreme

Tafelschokolade:
Loaker Schokotafel

Gebäck/Kekse und Kuchen
Cookies und Happy Cake von Bahlsen

Unverträglichkeit:
Wild Coooky von Coppenrath Feingebäck

Marketingkonzept:
Look tasty von Niederegger

Vermarktungskonzept
Märchenkeks von Hans Freitag

Von Fruchtmuffeln, Smartphone-Früchtchen und der Wirkung der Liebe auf den Konsum von Äpfeln: Tricolore Studie zum Kaufverhalten junger Verbraucher

Tricolore Marketing hat gemeinsam mit Matthias Reuter von EDEKA Stenger und POSpulse eine Studie durchgeführt, in der Shopper zu Ihrem Kauf- und Informationsverhalten beim Kauf von Obst und Gemüse befragt wurden. Die Ergebnisse finden sich in der Rundschau für den Lebensmittelhandel vom März 2015.

Die Ergebnisse geben überraschende Einblicke in die Konsummotive für frisches Obst und Gemüse der jungen Generation: Onlinebefragung von 964 Shoppern (über Konsumverhalten in O+G Abteilung und Markt (687 befragte Personen in Hauptgruppe 17-27 Jahre, zzgl. Vergleichsgruppe, durchgeführt von POSpulse)

Die Hälfte der jungen Erwachsenen lassen Obst und Gemüse „links liegen“. Die jungen Erwachsenen suchen außerdem Infos zu Herkunft und Rezepten. Die Mehrheit will Infos zur Qualität und kauft preiswert, wenn die Qualität nicht erkennbar ist. Erschreckend ist: Die Mehrheit weiß oft gar nicht, was alles bei Obst und Gemüse angeboten wird! Dabei ist das Regal der erste Platz für Informationen, aber auch das Smartphone ist relevant für Informationen. Immerhin 25% der Einkaufslisten junger Käufer sind schon im Smartphone, bei älteren sogar  28%!

Überraschend: Die Geschichte von Adam und Eva braucht keine Schlange: junge Paare kaufen mehr Obst und Gemüse als Singles!

Bildschirmfoto 2015-02-28 um 11.35.12

Das neue Jahr beginnt zuckersüß – Gunnar Brune ist Jurymitglied für den Innovationspreis Süßwaren und Salzige Snacks „Sweetie 2015“

Während die letzten Reste der Weihnachtsstollen verputzt werden, steht der nächste Schleckermaul-Termin für 2015 schon fest: Der Sweetie 2015 der Rundschau für den Lebensmittelhandel. Gunnar Brune ist Jurymitglied und wird gemeinsam mit den anderen Jurymitgliedern die besten Innovationen im Bereich Süßwaren und Salzige Snack beurteilen.

Sweetie Innovationspreis für Süßwaren und Salzige Snacks

Sweetie Innovationspreis für Süßwaren und Salzige Snacks

Der Preis wird nach einem harten Kriterienkatalog vergeben:

  • Echtes Neuprodukt
  • Erlebbarer Mehrwert
  • Sensorische Qualitätskriterien: Aussehen, Geruch und Geschmack
  • Rezeptur
  • Hoher Innovationsgrad (Z. B. komplexe Herstellungstechnologie, neuartiges Backverfahren)
  • Hoher Wiedererkennungswert
  • Innovatives Verpackungskonzept (Haptik, Nachhaltigkeit)
  • Strategisch ausgearbeitetes Marketing- und Verkaufskonzept

Dieses Jahr wird der Sweetie der Rundschau für den Lebensmittelhandel bereits zum 11. Mal vergeben und ist eine der begehrtesten Auszeichnungen der Branche.

Alle, die noch ihre süßen und herzhaften Innovationen einreichen wollen, können dies hier tun.

Preisverleihung ist im September  - bis dahin wird der Stollen aber kaum reichen...

Preisverleihung ist im September  – bis dahin wird der Stollen aber kaum reichen…

Vortrag auf der Fruitlogistica 2015: „Die Zukunft gewinnen – junge Verbraucher begeistern. Neue Medien am POS“

Jedes Jahr im Februar trifft sich die internationale Obst und Gemüsebranche auf der Fruitlogistica in Berlin. So auch dieses Jahr. Ein in mehrfacher Weise wichtiges Thema ist der Obst und Gemüse Konsum der jungen Menschen. Unter dem Thema „Die Zukunft gewinnen – junge Verbraucher begeistern. Neue Medien am POS“ zeigt das Referententeam Matthias Reuter (Bereichsleiter O&G Edeka Stenger), Alexander Zentgraf (Bereichsleiter O&G Edeka Tischer)  und Gunnar Brune (Tricolore Marketing) am 4. Februar im Messeforum der Halle 17, welche Rolle digitale Medien am „Augmented POS“ für diese Zielgruppe spielen und spielen werden: Wissenschaftliche Studien zeigen, die von Apple begeisterten Jugendlichen essen nicht genug Äpfel, Obst und Gemüse. Dabei bieten Früchte ein emotionales Geschmackserlebnis – welches vermittelt werden will! Der Vortrag zeigt, was am Ort der Kaufentscheidung, dem POS, möglich ist und wird: Emotion, Präsentation, Dekoration – unter anderem mit Zukunftsmedien wie Smartphones & Co. Neue „Location Based Services“ bieten viele neue und ungenutzte Chancen die digital Natives zu Fans süßer Früchte zu machen!

Hier finden Sie das gesamte Tagesprogramm.

 

Logo der Fruitlogistica mit den Messetagen 2014

Neptun 2014 – Der Crossmedia Award geht in die nächste Runde

Logo_Neptun_Award

Der Neptun Crossmedia Award geht in die nächste Runde. Wir werden sehen, welche Kampagnen die Nachfolge des Gewinners von 2013 – Hornbach mit dem „Hornbach“ Hammer antreten werden. Vorsitzender der Jury ist dieses Jahr Mirko Kaminsky von der Kommunikationsagentur Achtung!

Wer mehr wissen will schaut hier nach: http://www.neptun-award.de . Aktuelle Infos findet man in Kürze auch auch bei Facebook: https://www.facebook.com/neptunaward

Einen schönen Überblick über den Wettbewerb von 2013 findet man hier:

Neptun Award digitale Broschüre

Gunnar Brune ist Mitinitiator, -Organisator und Jurymitglied des Neptun Crossmedia Awards.